– eine deutliche Verbesserung der V7 Lünette für nur 5€?

Viele Replikate mit Keramik Lünette haben ein großes Problem ab Werk: Die Farbe der Zahlengravur ist nicht korrekt, sie ist häufig zu grau und zu dunkel. Dies sieht unschön aus und mindert die Freude an sonst rundum tollen Uhren. Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben, unter Anderem mit neuen Lünetteneinlagen oder diversen Paintmods.
Heute stelle ich euch den „Molotow Paint Mod“ vor, der weder teuer noch schwer/arbeitsintensiv ist. Ich bin ein echter Grobmotoriker und habe es mir dennoch zugetraut und das Ergebnis ist ganz passabel. Vielleicht ist einigen der „Sharpie Mod“ ein Begriff? Es ist die gleiche Technik, nur die Farbe ist anders.

molotov-1

Zuerst zeige ich euch, was ihr alles so braucht. Ihr habt nahezu alles von diesen Gegenständen im Haushalt, daher hält sich der finanzielle Aufwand in Grenzen. Wir brauchen:

  • Molotow H227HS Acrylic Farbstift (Bei Amazon 4,95) – hier kannst du direkt bestellen!
  • Zewa-Papiertücher (Toilettenpapier geht auch)
  • Q-Tip Wattestäbchen
  • Ein altes Plastikkärtchen/Plastikschale zum Anmischen
  • (Reinigungs-)Alkohol oder Feuchttücher

Bevor ich mit der Anleitung loslege hier noch einige Punkte: Die Farbe ist wasserdicht, lässt sich jedoch mit Alkohol lösen. Sie verbindet sich nachhaltig nur mit rauem Untergrund (die Gravuren in der Lünette), nicht jedoch mit der Lünette selbst oder dem Glas. Somit macht es überhaupt nichts aus, wenn etwas Farbe daneben geht. Mit einem feuchten Tuch oder Reinigungsalkohol lässt sich das ohne Probleme entfernen. Also keine Angst! Man kann es nicht wirklich vergeigen (und falls doch: einfach saubermachen und von Vorne loslegen).

Schritt 1: Uhr reinigen

Zu Allererst reinigen wir die Uhr, speziell die Lünetteneinlage. Befindet sich hier Dreck in den Gravuren, kann die Farbe nicht hineinsinken und eine gleichmäßige Schicht aufbauen. Am besten mit Reinigungsalkohol und einem Tuch, da dieser keinen Film hinterlässt. Finger weg von Seifen auf Öl-Basis! Nach der Säuberung etwas trocknen lassen.

Schritt 2: Farbe vorbereiten

Der Molotow Stift ist ein Pumpstift, das heißt, erstmal schütteln, dann die Spitze auf die Plastikkarte/Schale aufdrücken und immer wieder pumpen, bis sich die weiße Spitze mit Farbe gefüllt hat und grau wird. Jetzt pumpen wir einen Klecks Farbe in die Plastikschale und saugen diese dann mit der Spitze eines Wattestäbchens auf.

Molotov paint mod

Schritt 3: Farbe auftragen

Molotov paint mod

Nun gilt es, die Farbe aufzutragen. Dies kann ruhig großflächig in der ersten Schicht über die gesamte Lünette geschehen. Sie muss nicht übermäßig dick sein, es sollte sich jedoch ein einheitlich silbriger Film bilden. Wir tupfen mit dem Wattestäbchen die Farbe auf die Lünette und arbeiten sie auch gut in die Ziffern ein. Es muss nicht viel Farbe sein! Je mehr Farbe, desto länger braucht es zum Trocknen.

Schritt 4: Farbe trocknen lassen

Wir lassen die Farbe ca 60 Minuten antrocknen und tragen dann eine zweite Schicht auf. Wenn dies geschehen ist, empfehle ich die Uhr über Nacht liegen zu lassen damit alles schön trocknen kann, bevor wir die Lünette von der Farbschicht befreien.

Molotov paint mod

Molotov paint mod

Molotov paint mod

Schritt 5: Lünette von Farbe befreien

Am nächsten Tag nehmen wir uns ein Feuchttuch/mit Leitungswasser angefeuchtetes Zewa und reiben dieses mit etwas Druck über die Lünette. Ihr werdet sehen, wie leicht die Farbe wieder abgeht. Dies macht ihr reihum, bis alles von Farbe befreit ist. Nun empfiehlt sich, mit einem trockenen Zewa nochmal „nachzupolieren“, alle hartnäckigen Reste zu entfernen. Es kann nun vorkommen, dass beim Darüberreiben noch etwas Farbe aus den Gravuren herausgerieben und auf der Lünette verteilt wird. Dies ist nicht schlimm und ganz normal. Einfach diese Farbreste wegputzen, bis alles sauber ist.
Abschließend solltet ihr das Ergebnis kontrollieren. Wenn euch Unregelmäßigkeiten in einzelnen Gravuren auffallen, bessert diese einfach punktuell mit Farbe nach, dann wieder trocknen, reinigen etc. Am Ende solltet ihr die Uhr schon 3 Tage nicht mit ans/ins Wasser nehmen, bis die Farbe endgültig getrocknet ist, tragen könnt ihr sie jedoch. Hier nochmal der Tipp: Nicht so viel Farbe verwenden, dann trocknet es besser. Das Motto „Viel hilft Viel“ stimmt nicht immer 😉

Molotov paint mod

Molotov paint mod

Das Endprodukt kann sich, meiner bescheidenen Meinung nach, ganz gut sehen lassen. Natürlich kommt es an ein richtiges Platinum Plating/Paintmod eines Uhrmachers nicht heran, ist aber immer noch um Welten besser als eine Standard V7 oder ähnlichen Lünetteneinlage. Er kostet 5€, der Stift hält für wahrscheinlich 100 Paintmods, die effektive Arbeitszeit liegt bei rund 15-20 Minuten (mit Übung schneller) und es macht einfach Spaß, sein Schätzchen selbst aufzuhübschen.

Wie hat es bei euch funktioniert? Ich freue mich über euer Feedback und über Bilder vom Ergebnis! Bei Fragen helfe ich euch gerne.