Bamford Uhren

Immer wieder kommt die Frage, ob es dieses oder jenes Modell von Bamford als Replika gibt. Leider gibt es nicht viele Replikas von Bamford und dies hat auch seinen speziellen Grund. Darum möchte ich Euch heute mal die Firma Bamford Watch Department vorstellen.

Aber jetzt klären wir doch erst mal direkt die Frage, warum es so wenige Modelle von Bamford als Replikas gibt.
Bamford ist ein Customizer für unterschiedliche Uhrenmarken. Hierzu gehören nicht nur Rolex, sondern auch Patek, Tag Heuer und viele andere Marken. Bamford gestaltet die Uhren nach Kundenwunsch um.

Einfach umschrieben ist Bamford für die Uhrenwelt das, was AMG für Mercedes Benz ist, ein unabhängiger Veredler.

die Uhrmacher 1
die Uhrmacher 2
die Uhrmacher 3
die Uhrmacher 4

George Bamford war schon immer ein begeisterter Sammler von Oldtimern und Sportuhren. Besonders mag er Sportchronographen wie der Breitling Navitimer, der seine Leidenschaft für die Uhrmacherei auslöste. Zu seiner Sammlung gehören auch einige seltene Stücke mit eher eigenwilligen Designs, wie z.B. eine Heuer Quarzuhr mit Digitalanzeige.

Nachdem ihm eine Rolex Daytona zu seinem 18. Geburtstag geschenkt wurde, ging er zu einer Dinnerparty und fand heraus, dass die Hälfte der Gäste die gleiche Uhr trugen. Auf der Suche nach etwas Persönlicherem und Exklusivem fragte er im Familienunternehmen, ob es möglich sei, die Stahlfarbe seiner Rolex zu ändern, und brachte daraufhin eine DLC-Beschichtung auf seine Uhr auf. DLC-Beschichtungen werden seit den 1970er Jahren in verschiedenen Bereichen eingesetzt, waren aber in der Uhrenindustrie kaum bekannt.

Wie er herausfand, wurde die Uhr durch das Auftragen einer DLC-Beschichtung völlig schwarz. Während seines Urlaubs im Süden Frankreichs erregte seine schwarze Rolex große Aufmerksamkeit und George kehrte mit 25 Bestellungen nach Großbritannien zurück. Das Bamford Watch Department war geboren.

Bamford Tag Heuer
Bamford Tag Heuer
Bamford Zenith
Bamford Zenith

Der Aufschwung der Marke

George Bamford arbeitete zunächst allein in einem Gemeinschaftbüro, musste aber bald ein Team einstellen, um der hohen Nachfrage nach individuellen Uhren gerecht zu werden. Das Motto des Unternehmens war schon immer folgendes:

“If you can imagine it, we can create it”

Von der Gehäusebeschichtung bis zum Zifferblattdesign ist jede optische Individualisierung möglich. So entwarf das Bamford Watch Department beispielsweise ein maßgeschneidertes Zifferblatt für eine Kundin, die ihre Uhr genau auf die Farbe ihres Chanel-Lippenstiftes abstimmen wollte.

Bamford Watch Department war auch eine der ersten Marken, die Uhren in Zusammenarbeit mit Künstlern oder Modehäusern entwarf. Das Unternehmen, das alles anders macht, hat die interessante Wahl getroffen, Konzept- und Luxuskaufhäuser als Einzelhändler zu nutzen.

Es ist kein Geheimnis, dass die Welt der Uhrmacherei von Natur aus konservativ ist. Noch heute denken viele Uhrenliebhaber (zu Recht oder zu Unrecht), dass die Modifikation einer Uhr nichts anderes ist als ein Sakrileg. Diese Meinung wurde von Rolex geteilt, die sich konsequent weigern, jede Art von Kundendienst für Bamford Uhren anzubieten.

Während die meisten Hersteller schon immer Ultra-High-End-Uhren nach Maß hergestellt haben, haben viele vor kurzem Individualisierungsprogramme für ihre erschwinglicheren Modelle entwickelt. So hat die Richemont Group 2018 die Marke “Baume” gegründet, die ausschließlich personalisierte Uhren verkauft.

Der Erfolg des Bamford Watch Departments steigerte sich durch Jean Claude Biver, der bis vor kurzem für die Uhrenabteilung von LVMH verantwortlich war. Dank ihm hat das Bamford Watch Department eine Partnerschaft mit der Gruppe geschlossen und ist seit 2017 der offizielle “Customizer” von TAG Heuer, Zenith und Bulgari.

Infolgedessen senden die Uhrenhersteller ihre Uhren nun direkt an das Bamford Watch Department, das sich um die Individualisierung kümmert, ohne die Garantie aufzuheben. Diese “offizielle” Anerkennung bestätigt zweifellos das Know-how der Marke und sichert ihre führende Position im Bereich der Uhrenindividualisierung.

Der Hauptsitz des Unternehmens, ein fünfstöckiges Haus mit dem Spitznamen “The Hive“, befindet sich im Herzen von Londons nobler Mayfair. Nichts unterscheidet dieses Gebäude von den anderen außer einem schwarzen Türgriff in Form einer Uhrenkrone.

Die Räumlichkeiten des Unternehmens fügen sich ganz in die Philosophie der Marke ein und könnten zweifellos als Kulisse für den nächsten James-Bond-Film genutzt werden. Das bunkersichere Haus verfügt über zwei Räume für den Empfang von Kunden sowie über Büros und Werkstätten, in denen die Uhrmacher arbeiten.

Das Dekor wurde mit großer Sorgfalt ausgewählt und spiegelt die Leidenschaften von George Bamford wider. An den Wänden befinden sich unter anderem eine schöne Sammlung von Uhren und Vintage-Chronographen, eine Bibliothek mit Büchern über die Uhrmacherei und mehrere Referenzen aus der Automobilwelt. Kurz gesagt, es ist ein idealer Ort, um die Uhren der Marke zu entdecken oder mit Hilfe des Bamforder Designerteams eine Uhr zu kreieren.

Die Kundenbetreuung ist eines der starken Merkmale der Bamford Watch Department. Das Bamforder Team ist sehr gut erreichbar und freundlich in seiner Herangehensweise an die Uhrmacherei, ohne Vorurteile oder Snobismus jeglicher Art.

Bamford-Office-Zenith
BWD_The-Hive_008
CLIENT_ROOM_1
BWD_Building_HR

DLC-Beschichtung, das Herzstück der Bamforder Kompetenz

Bei der DLC-Beschichtung oder “Diamond Like Carbon” wird eine bestimmte Art von Kohlenstoff auf die Uhr aufgetragen und sehr schnell abgekühlt, um die Beschichtung mit dem Stahl zu verbinden. Die DLC-Beschichtung verbessert die Härte und Abriebfestigkeit eines Werkstücks. So wird es beispielsweise regelmäßig an Bohrern, Lagern und Rennwagenmotoren eingesetzt. Natürlich sind alle DLC-Behandlungen nicht gleichwertig, sowohl in Bezug auf Gleichmäßigkeit als auch auf Langlebigkeit. Die Marke arbeitet seit ihrer Gründung mit einem auf die DLC-Beschichtung spezialisierten Unternehmen zusammen.

Das Bamford Watch Department verfügt über zwei eigene Technologien, “MGTC” und “GPC”. Die MGTC (Military Grade Titanium Coating) ermöglicht es Ihnen, zwischen einer mattschwarzen und einer glänzend schwarzen Oberfläche zu wählen. GPC (Graphite Particle Coating) fügt Farbpigmente wie beispielsweise Hellgrau hinzu. Die Darstellung des GPC ist sehr interessant, da sie eine einzigartige Textur bietet.

Das Bamford Watch Department gewährt eine 2-jährige Garantie auf alle DLC-Beschichtungen.

Der Konfigurator

Die anpassbaren TAG Heuer, Zenith und Bulgari Uhren findet man im Online-Konfigurator, der hier verfügbar ist. Das Spielen mit dem Konfigurator ermöglicht es einem, verschiedene Oberflächen auszuprobieren, die von etwas Subtilem bis hin zu einem extravaganten Design reichen.

Die DLC-Beschichtung schafft die Möglichkeit, sehr helle Farben auf dem Zifferblatt zu verwenden, ohne das Endergebnis zu beeinträchtigen. Es ist kein Zufall, dass Bamford den “Bamford Aquablue”, ein helles Hellblau, als Signaturfarbe für die Marke gewählt hat.

Wenn der Online-Konfigurator nicht ausreicht, ist es möglich, auf die nächste Ebene zu gehen und die Uhr direkt mit den Designern der Marke zu personalisieren. Um dies zu erreichen, ist es am besten, einen Termin am Hauptsitz des Unternehmens zu vereinbaren, in dem spezielle Tools verfügbar sind, um die neue Optik der Uhr in Echtzeit anzuzeigen.

Jede Art von Anpassung ist möglich, und es gibt keine Grenzen außer der Phantasie des Kunden. Wenn das Bamford Watch Department alle Arten von optischen Veränderungen vornimmt, besteht das Prinzip der Marke darin, das Uhrwerk nie zu verändern; unabhängig von der Art der Anpassung bleibt der Mechanismus unberührt. Die Anpassung und Lieferung der Uhr ist in der Regel in weniger als sechs Wochen abgeschlossen.

Schließlich gibt es noch die limitierten Auflagen, die vom Bamford Watch Department in Zusammenarbeit mit anderen Marken entwickelt wurden. Die herausragendste ist zweifellos die TAG Heuer Monaco Bamford mit ihrem geschmiedeten Carbongehäuse, das im vergangenen März auf den Markt kam.

Vor kurzem hat die Marke mit dem Online-Shop Mr. Porter eine limitierte Auflage von Zenith Heritage 146 kreiert.

BWD Tag Heuer Calibre 5
BWD Tag Heuer Calibre 5
BWD Tag Heuer Calibre 5
BWD Tag Heuer Calibre 5

Wie sieht es mit der Zukunft des Bamford Watch Department aus?

Seit ihrer Gründung vor 15 Jahren hat es das Bamford Watch Department geschafft, sein Know-how zu entwickeln und gleichzeitig seiner ursprünglichen Philosophie treu zu bleiben.

Bis heute ist die Marke unangefochtener Marktführer im Bereich der Individualisierung von Uhren. Mit 20 Mitarbeitern hält sich die Bamford Watch Department alle Wege offen und wächst mit den sich bietenden Möglichkeiten.

Das Unternehmen ist sehr erfolgreich, insbesondere auf dem amerikanischen und asiatischen Markt. Die Kunden von Bamford haben sehr unterschiedliche Profile, haben aber den gleichen gemeinsamen Nenner: den Wunsch, einen für sie einzigartigen Zeitmesser zu erwerben.

Die hauseigenen Uhren

Die Bamford Mayfair

Die Bamford Mayfair Uhrenlinie ist in verschiedenen Kombinationen erhältlich. Man hat die Wahl zwischen Zifferblattfarbe, Lünette, Beschichtung und Armbandtyp. So kann man eine Bamford Mayfair nach Ihrem eigenen Geschmack wählen.

“Die Bamford Mayfair ist aus unserer “Service Watch” hervorgegangen. Als ich es zum ersten Mal trug, wurde mir klar, wie sehr ich sie mag und nicht nehr abnehmen wollte. Unsere Kunden gaben uns das gleiche Feedback und fragten, wie sie kaufen könnten, so dass sich das Bamford Watch Department Team auf die Entwicklung des Designs konzentrierte und die Bamford Mayfair entwickelte”.
George Bamford

  • drehbare Keramik Lünette
  • Luminova Indizes
  • TYP: Quartz Uhr mit drehbarer Lünette
  • Uhrwerk: Miyota Quartz Kaliber: 2035
  • Gehäuse Material: 316L Edelstahl mit und ohne Beschichtungen
  • Gehäuse Durchmesser: 40 mm
  • Gehäuse Dicke: 15 mm
  • Gehäuse Rückseite: 316L Edelstahl
  • Wasserdichte: 10 ATM – 100 m
  • Bandanstoß: 20mm
Bamford Mayfair

Die Bamford Mayfair Date

Bamford London freut sich, das Bamford Mayfair Date, die zweite Ausgabe ihres charakteristischen Zeitmessers, der Bamford Mayfair, zu präsentieren. Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe der Mayfair hat das Team von Bamford London die Uhr mit dem Schweizer Ronda 715 Date Quartz Uhrwerk auf die nächste Stufe gehoben.

Die Bamford Mayfair Date Uhr ist zuverlässig und hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie bis 10ATM wasserdicht ist, was sie zu einem großartigen Accessoire für Outdoor-Aktivitäten macht und gleichzeitig mühelos kühl und stilvoll bleibt. Mit einer Reihe von Farben und Bandmaterialien kann die Uhr so gestaltet werden, dass sie sich jeder Umgebung anpasst.

  • TYP: Swiss Ronda 715 Datum Quartz Werk
  • Uhrwerk: Ronda 715
  • Gehäuse Material: 316L Edelstahl mit und ohne Beschichtungen
  • Gehäuse Durchmesser: 40 mm
  • Gehäuse Dicke: 15 mm
  • Gehäuse Rückseite: 316L Edelstahl
  • Wasserdichte: 10 ATM – 100 m
  • Bandanstoß: 20mm
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date
Bamford Mayfair Date

Die Bamford GMT

Bamford London lanciert stolz seine erste Uhr, die ein Automatikwerk beherbergt, das Sellita SW330-1 mit 25 Steinen und 42 Stunden Gangreserve, die Bamford GMT. Der Launch positioniert die Marke, als ernstzunehmender Konkurrent in der Welt der Uhrmacherei.

Nach dem Erfolg der 2017 ins Leben gerufenen Bamford Mayfair, ist die Bamford GMT die nächste Phase für Bamford London. George Bamford, Eigentümer von Bamford London sagt: “Unsere Vision für Bamford London wird in den nächsten Jahren sein, die Innovationskraft weiter auszubauen und wir freuen uns, dass die GMT ihren Teil dazu beiträgt.”

Zusätzlich zum schweizerischen mechanischen Uhrwerk mit 28’800 Schlägen pro Stunde (4 Hz) mit Datum ist das Gehäuse des GMT aus Edelstahl 316L  gefertigt mit einem Durchmesser von 40 mm und einer Dicke von 11,2 mm. Die neue Uhr hat den zusätzlichen Vorteil, dass sie bis 100 m / 10 ATM wasserdicht ist und, wie der Name schon sagt, eine automatische 24-Stunden-GMT-Zeigerfunktion mit interner Drehlünette besitzt, die es dem Benutzer ermöglicht eine separate Zeitzone zu nutzen.

Der Bamford GMT Zeitmesser ist in den einzigartigen Farben von Bamford London erhältlich, von denen vier Varianten ab dem 26. November 2018 online unter bamfordlondon.com vorbestellt werden können. Die Auslieferung erfolgt Ende März 2019.

Mit den einzigartigen Farben von Bamford London und dem Swiss Made Automatikwerk Sellita SW330-1 mit 25 Steinen und 42 Stunden Gangreserve ist das Bamford GMT die nächste Phase für Bamford London.

Inspiriert von Reisen, ermöglicht die Funktion der automatischen 24-Stunden-GMT-Zeigerfunktion mit interner Drehlünette die Anzeige einer separaten Zeitzone.

  • TYP: Automatik GMT mit drehbarer interner Lünette
  • Uhrwerk: Sellita SW330-1, 25 Jewels, 28,800 A/h, 42 Stunden Gangreserve
  • Funktion: Automatischer Aufzug mit Kugellager, 3 Uhr Datumsposition mit schneller Datumseinstellung, zweite Zeitzone
  • Gehäuse Material: 316L Edelstahl mit und ohne Beschichtungen, entspiegeltes Saphirglas
  • Gehäuse Durchmesser: 40 mm
  • Gehäuse Dicke: 11.2 mm
  • Gehäuse Rückseite: 316L Edelstahl
  • Wasserdichte: 10 ATM – 100 m
  • Bandanstoß: 20mm
Bamford GMT
Bamford GMT
Bamford GMT
Bamford GMT

Fazit

Ich persönlich bin der Meinung, dass man die Firma Bamford im Auge behalten sollte. Nicht nur wegen den idividualisierten Uhren, sondern auch wegen der eigenen Produkte! Gerade die neue GMT ist wirklich ein Hingucker und für einen Preis von 1100 britischen Pfund, umgerechnet ca. 1300 Euro (dem schwachen Pfund sei dank 😉 ) ist es eine Uhr, die eine sehr gute Preis-Wert Relation besitzt. Ich bin ganz schwer am überlegen, ob ich da nicht selber zuschlage ;-).

(Dieser Bericht ist zum Teil übersetzt aus dem englischen Original von minutemontre.)
Alle Bilder sind copyright geschützt von Bamford Watch Department und wurden mir freundlicherweise von Bamford zur Verfügung gestellt.