Panerai RADIOMIR 1940 3 DAYS PAM 575R

Im Moment gibt es noch ein sehr gutes Angebot bei Toro. Dort ist die PAM 575R von V6F im Angebot. Gerade für den besonders günstigen Preis ist dies eine Panerai, die man sich mal ansehen sollte. Sie ist ein richtiges Schnäppchen.

Aber warum ist diese Uhr ein Schnäppchen? Das möchte ich jetzt hier gerne erklären und euch diese Uhr nahe bringen. Grundlegend erst mal die Daten von Toro, damit Ihr wisst, was die Uhr bietet:

  • DESCRIPTION:  From the KW/V6 Factory
  • CASE:  18K Rose Gold Plated 316L Stainless Steel
  • MOVEMENT: Asian 23J Hand-Winding Movement to Match the Genuine Panerai P1000 Movement
  • DIMENSIONS: 42mm x 13mm
  • CRYSTAL: Scratch-proof Sapphire Crystal with Colorless AR Coating
  • STRAP / BRACELET: Green Leather

Angeboten wird die Uhr für 178,-$ anstelle von 288,-$

Sie ist aus unterschiedlichen Gründen sehr interessant, die alle in dieser Uhr zusammenlaufen. Einer der Gründe ist die Größe. Die meisten Panerai Uhren sind relativ groß und liegen jenseits der 45mm, diese nicht. Hier habt Ihr es mit einem Durchmesser von 42mm zu tun. Dadurch ist diese Uhr auch für Menschen geeignet, die nicht so dicke Arme haben (wie ich selber halt auch 😉 ). Durch diesen Durchmesser ist die Uhr auch für Damen geeignet, die gerne große Uhren tragen. Dazu ist die Uhr auch sehr flach, was natürlich einen guten Tragekomfort mit sich bringt.

Aber dies ist nur ein Grund, der für diese Uhr spricht. Ich habe eine sehr schöne Bilderfolge einer originalen PAM 575R auf Chrono24 gefunden und habe versucht die Replika in der gleichen Weise zu fotografieren, damit Ihr die Unterschiede sehen könnt. Ja seht sie euch genau an, denn es gibt nur geringe Unterschiede.

Das Dial und die Zeiger

Natürlich gibt es auch bei Panerai komplizierte Ziffernblätter in Bezug auf den Druck oder die Anordnung der Zeiger. Da es recht viele Modelle in unterschiedlichen Größen mit diesem einfachen Dial gibt, ist der Erfahrungswert bei der Herstellung sehr hoch. Dadurch ist das Dial und die Zeiger sehr gut gelungen, wie man auch anhand der Bilder sehr gut erkennen kann.

PAM-575R-Gen-1
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-2
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-3
Panerai-PAM-575R Replika

Das Werk

Da man die Uhr anhand einer echten Pam gebaut hat, ist auch das Werk sehr dem Original nachempfunden. Das Original hat auch ein Handaufzugswerk mit 21 Lagersteinen. Es ist ein Highbeatwerk mit 72 Stunden Gangreserve. Da kommt die Replika nicht ganz dran. Es ist ein Asian Unitas 6497-2 verbaut, das “nur” mit 21.600 Halbschwingungen arbeitet, aber bei dem kleinen Sekundenzeiger sieht man das nicht! Es sieht aus wie eine durchlaufende Sekunde. Dazu ist das Werk der Replika sehr gut dem originalen Werk (P1000) nachempfunden. Natürlich findet man auch gewisse Abweichungen, aber man muss schon sehr genau hinsehen, oder man weiß wo die Unterschiede liegen.

PAM-575R-Gen-4
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-5
Panerai-PAM-575R Replika

Das Gehäuse

Hier liegt eigentlich der Casus Knaktus an der man die Replika erkennen kann, aber auch nur, wenn man eine echte kennt, oder mal in den Händen hatte. Das Gehäuse läuft in der Mitte spitz zusammen. Das ist bei der Replika auch gegeben, aber bei den Gen laufen die Seiten in einem leichten Schwung aufeinander zu. Dazu ist die Kante nicht ganz so hart wie bei der Replika. Die Flanken der Replika sind gerader.

Auch die Übergänge zu den Hörnern sind gut, aber auch hier kann man klar einen Unterschied zur Gen sehen. Allerdings bewegt sich hier alles auf einem recht hohen Niveau, man muss da wirklich die Kirche im Dorf lassen. Denn gerade das Abrunden der Flanken geht maschinell sehr schlecht. Ich denke gerade dieser Arbeitsgang ist bei Panerai Handarbeit.

Die Krone der Uhren ist sehr schön gemacht, allerdings ist auch hier das Panerai Logo tiefer graviert. Dazu ist die Aufrauhung bei der Gen rund um das Logo wesentlich besser. Die Gravuren auf der Bodenseite sind bei der Replika sehr gut gelungen. Es sind auch alle Gravuren vorhanden.

PAM-575R-Gen-6
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-7
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-8
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-9
Panerai-PAM-575R Replika

Band und Schließe

Wie man ja klar sehen kann, ist hier an der Replika ein anderes Band dran. Die meisten Lederbänder von Reps sind mies, muss man mal ganz klar sagen. Im Original gibt es ein Krokolederband zur Uhr. Dies versuchen die Chinesen mit einfachen geprägten Lederbänder nachzuempfinden. das klappt natürlich nicht. Allerdings sind auch im Replikaband die Steghülsen enthalten! Auch die Schließe sieht ganz gut aus. Der Schriftzug ist schön graviert, aber man sieht auch hier an den Kanten den klaren Unterschied zur Gen.

PAM-575R-Gen-10
Panerai-PAM-575R Replika
PAM-575R-Gen-11
Panerai-PAM-575R Replika

Fazit

Wenn man sich die Replika nun im Gesamten ansieht, ist sie ein absoluter Schnapper, gerade für diesen Preis! Sie ist insgesamt sehr nah am Original. Dazu gibt es nur wenige Menschen, die Panerai, dazu diese Modelle überhaupt je in Natura gesehen haben. Die Originale werden bei Chrono24 zwischen 11.500 und 14.200 Euro gehandelt, also nochmal eine andere Klasse wie Rollis. Ich kann , gerade bei dem Preis, eine uneingeschränkte Kaufempfehlung geben. Dazu mal eine PAM in einer, auch für mich, vernünftigen Größe.