Ich habe es ja schon in unserer Facebook-Gruppe angedroht, dass ich diesen wunderschönen Dresser von Undone vorstellen werde.

Ich bin ganz zufällig in einer anderen FB Gruppe über diese Uhr gestolpert und musste die einfach kaufen. Sie ist gebraucht, kam aber in Originalverpackung und ich habe Sie von einem Undone-Vertriebler gekauft. Da mich die Uhr sehr beeindruckt, möchte ich Sie euch nahebringen.

Sie schlägt ein bißchen aus meiner sonstigen Sammelleidenschaft, da diese Uhr ein Quarzwerk hat. Allerdings hat Sie ein Mecaquarz von Seiko verbaut, das VK61. Falls jemand nichts mit Mecaquarzwerk anfangen kann, im Replika-Bereich nennt man die Softquarz.
Die Sekundenanzeige tickert eben wie bei allen Quarzwerken gemütlich vor sich her, mit großen Schritten. Allerdings ist der Chronographenbereich wie bei einer Automatik und die Chronosekunde ist schleichend. Aber am besten ich komme jetzt mal zu den technischen Daten, die Undone rausläßt:

Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury

Nun kann man zwar sagen, was soll ich mit einem Seikowerk, dann kauf ich mir ne Seiko, aber die ist einfach schön! Viele kleine Hersteller kaufen ihre Werke zu, egal ob Quarz, oder Automatik und die Seiko Werke gelten als sehr zuverlässig. Was hier für mich die große Rolle spielt, ist das Design.

Natürlich kann man auch hier nicht das Rad neu erfinden. Viele Designs gab es schon so, oder in ähnlicher From. Auch dieses Design ist bekannt. Junghans hat Uhren mit einem ähnlichen Design gebaut und baut sie noch (Junghans max bill Chronoscope).
aber die gesamte Umsetzung der Uhr passt einfach und das Dial (Zifferblatt) ist einfach genial gemacht.

Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury

Gerade die Proportionen der Uhr sind absolut stimmig. Durch das schmale Gehäuse, die schmalen Indizes und Zeiger wirkt die Uhr sehr filigran, ist aber von Case genauso groß wie eine Submariner. Man sieht also, dass man sich richtig schwer Gedanken gemacht hat. Design entsteht nicht aus dem Handgelenk, Design wird geplant und entwickelt sich.

Aber den wirklich großen Wurf hat Undone für mich mit dem Dial gemacht. Es ist zweifarbig, mit einem Verlauf von blau (innen) nach schwarz (außen). Dazu haben das Dial und die Totalisatoren (Hilfszifferblätter) jeweils einen unterschiedlichen Sonnenschliff. Je nach Lichteinfall reflektiert es eben unterschiedlich das Licht, dadurch sieht es jedesmal ein bißchen anders aus. Insgesamt gibt es 4 verschiedene Farben, also auch hier die Qual der Wahl.

Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury

Geschützt wird das Dial durch ein gehärtetes Plexiglas, das als Dome über demselben sitzt. Damit folgt das Glas der ansteigenden Gehäuselinie und alles wirkt aus einem Guss. Schön sind auch die Feinheiten an der Krone und der Schließe. Undone achtet auch dort auf gute Verarbeitung, wie auch beim Armband. Es ist sehr schön verarbeitet, super weich, trotz seiner Dicke und ist mittels Schnellwechselstegen am Gehäuse befestigt.

Toll ist auch die Verpackung der Undone, ein schön bespannter Karton, der mit einer Lederlasche und einem Druckknopf geschlossen wird. Es ist eine Schubbox, die innen Einlagen aus Moosgummi hat, in der die Uhr und ein zweites Armband eingelegt ist. Die Uhr ist darin sehr gut geschützt und sie kommt auch richtig gut zur Geltung beim ersten Öffnen des Kartons.

Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury
Undone Mystique Mercury

Fazit:

Die Undone Mystique Mercury ist eine wunderschöne Dresswatch, die mit einem beständigen Werk daher kommt. Sie ist sauber verarbeitet und ein echter Hingucker. Wer eine richtig schöne und gut verarbeitete Uhr sucht, liegt bei der Undone absolut richtig.

Natürlich ist die Uhr mit 325,- Dollar nicht ganz günstig, aber steht absolut in Relation zur Verarbeitung, die man bekommt. Wer sich die anderen Farben, oder auch die anderen Uhren von Undone ansehen will, hier ist der Link zu deren Homepage:

https://www.undone.com/uk/